Open/Close Menu Ihr Ansprechpartner fĂŒr Strafrecht bei InternetkriminalitĂ€t

Was sich bereits seit Monaten abgezeichnet hat, wird nun konkreter: Polizisten sollen kĂŒnftig bei Ermittlungen zu Kinderpornographie selbst einschlĂ€giges Material im Internet hochladen dĂŒrfen. Dazu hatten die Justizminister der LĂ€nder bei ihrer Konferenz einen entsprechenden Beschluss gefasst. Nur kĂŒnstliche Bilder bei Ermittlungen gegen Kinderpornographie Dabei soll es sich „allerdings nur um „computergenerierte Bilder“ handeln, wie…

Eine kinderpornographische Plattform Es war die wohl grĂ¶ĂŸte Plattform fĂŒr kinderpornografisches Material im deutschsprachigen Raum: „Elysium“. Hinter dem Namen verbarg sich ein Forum mit mehr als 87.000 Mitgliedern, die dort entsprechende Bilder und Videos austauschten. Wie in vielen Ă€hnlichen FĂ€llen war diese Seite nur mit dem Tor-Browser im Darknet erreichbar. Darin sollen Aufnahmen von schwerem…

PĂ€dophilen-Forum zerschlagen Am 19. Februar 2015 wurde der Betreiber des Forums „Playpen“, das bis dahin grĂ¶ĂŸte PĂ€dophilen-Forum im Darknet, durch FBI-Beamte festgenommen. In dem Forum mit Unterkategorien wie „Kleinkinder“ oder „SchlĂ€ge“ und Regionalforen wie „deutsch“, „portugiesisch“ oder „spanisch“ wurden große Mengen von kinderpornografischen Material durch die rund 150.000 Nutzer verbreitet. Die Festnahme des 56-jĂ€hrigen Administrators…

Bisherige Ermittlungsprobleme bei Kinderpornographie im Darknet Per se sind die Ermittlungen zu Sexualstraftaten im Darknet schwierig. Egal ob es um die organisierte KriminalitĂ€t, Betrugssoftwares, Drogen- oder Waffenhandel oder eben auch Kinderpornografie geht, trotz zahlreicher neuer Ermittlungsmethoden und eigenen Sondereinheiten bleibt die DarknetkriminalitĂ€t ein großes Problem fĂŒr die Exekutive. Der Bereich Kinderpornografie stellt die Beamten vor…

© 2017 Darknet Anwalt | Dr. Matthias Brauer LL.M.

logo-footer